Posts mit dem Label Basteln werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Basteln werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Donnerstag, 17. August 2017

Schiff Ahoi! Ein neuer Basteltipp für euch!

Ihr habt es vielleicht schon kurz im Monatsrückblick Juli gelesen, dass meine Große sich eine Piratenparty gewünscht hatte. Diesen Wunsch hatte sie schon an Weihnachten im Jahr vorher. Und da ja noch so viel Zeit bis zu ihrem Geburtstag war, habe ich mir überlegt, welche Tischdeko denn passen könnte. Schnell mal das Internet durchwühlt und schon stand das erste Teil fest: ein Piratenschiff! Der Basteltipp war perfekt, um die Kinder an den kalten Tagen im Januar und Februar zu beschäftigen. Man muss das nämlich auf mehrere Etappen basteln. Was ihr für den ersten Schritt dafür braucht? Eigentlich gar nicht viel:


...Eierkartons und Farbe...

Die Eierkartons bearbeitet ihr mit der Schere wie folgt:


Deckel und Verschluss abschneiden. Die könnt ihr entsorgen. Wir brauchen nur das Hauptteil. Das malt ihr jetzt zuerst an der Unterseite an...


...dann kommt auch die Oberseite dran. Jede Stelle sollte gut mit Farbe bedeckt werden.


Dann holt ihr euch ein großes Blatt Papier und lasst eure Kinder einfach mal drauf los malen. Sie können sich einfach verkünsteln, wie sie wollen.


Wenn das "Bild" dann getrocknet ist, dann zeichnet auf der Rückseite ein Segel nach euren Wünschen auf. Ob dreieckig oder viereckig ist egal.


Wenn ihr es ausgeschnitten habt, dann sieht das so aus:


Insgesamt braucht ihr pro Schiff drei Segel in unterschiedlichen Größen.


Wenn ihr das fertig habt, dann geht mit euren Kindern raus und sucht ein paar Stecken. Die werden dann der Mast. Hierfür schneidet ihr die Spitzen der Eierschachtel ab.


Das Loch sollte so groß sein, dass eure Stecken (in verschiedenen Mastgrößen) durch passen, aber trotzdem fest sind und nicht umfallen.


Jetzt schneidet ihr oben und unten in die Segel ein Loch und steckt sie auf die Stecken. Damit sie halten, einfach mit etwas Heißkleber nachhelfen. Auch die Stecken solltet ihr mit etwas Heißkleber festkleben. So bleibt alles schön fest.


Ich habe dann noch ein Fähnchen an die Mastenden geklebt und schon waren sie fertig. Meine Kinder haben auf die Segel noch Sticker geklebt, weil sie fanden, dass die Schiffe dann besser aussehen. Hier unser Ergebnis:



Das waren die Schiffe meiner großen. Die Kleine hat natürlich auch eigene Schiffe gebaut:



Farblich sehr abwechslungsreich...*grins*.

Für einen ersten Probelauf haben wir zwei der Schiffe auf dem Geburtstag meines Mannes "in See stechen" lassen.


Und mit im Gepäck hatten sie ganz viele Leckereien...


...die alle zum Naschen eingeladen haben.


Sie kamen wirklich sehr gut bei den Gästen an. Um so mehr habe ich mich auf den Kindergeburtstag gefreut. Was wohl die kleinen Gäste sagen würden? Hmmm....ich kann euch leider nicht sagen, was sie gesagt haben, denn ich habe doch glatt vergessen, die Schiffe auf den Tisch zu stellen! Als alle weg waren und wir im Wohnzimmer gesessen sind, viel mein Blick auf den Schrank, wo die Schiffe zur Sicherheit untergebracht waren. Na toll...aber der nächste Kindergeburtstag kommt bestimmt! Dann kommen sie eben da auf den Tisch.

Wie findet ihr den Basteltipp? Ich war davon mehr als begeistert. Einfach, aber effektiv.

Bis zum nächsten Basteltipp!

Donnerstag, 3. August 2017

Monatsrückblick Juli

Kann man das glauben? Der Juli ist schon wieder vorbei ?!?!?! Der ging doch erst los! Wenn man bedenkt, dass in einem halben Jahr schon wieder Weihnachten vorbei ist bekomme ich doch langsam Panik. Wo geht denn bitte die Zeit hin? Jetzt verstehe ich langsam meine Oma, die immer gejammert hat, dass die Zeit so schnell rennt.

Aber genug gejammert! Lasst uns zusammen auf den Monat Juli zurück blicken. Heute fange ich mal mit meinen Produkttests an, die ich mal wieder außerhalb vom Blog durchgeführt habe:


Feuchtes Toilettenpapier von Cottonelle - leider wird es schnell trocken, weil der Verschluss nicht richtig schließt.

Donnerstag, 20. Juli 2017

Basteltipp: Jahreszeitenkränze

Heute habe ich mal einen Basteltipp für euch, der nicht unbedingt für Kleinkinder ist, sondern eher für uns Erwachsene. Na ja...eigentlich eher für beide. Ich hatte die Idee, die Heißklebepistole und die Utensilien, meine Kinder durften aussuchen, wo was hinkommt und sich kreativ verwirklichen. Bei was? Nun, da muss ich ein kleines bisschen weiter ausholen.

Wir haben letztes Jahr neue Lampen für unser Treppenhaus gekauft. Genauer gesagt vier Stück. Gut, das alleine ist jetzt nicht ganz so spektakulär. Gebe ich ja zu. Aber die Verpackung der Lampen war dafür um so interessanter. Es waren Ringe aus Styropor, die mich sofort in ihren Bann gezogen haben. Die musste ich unbedingt aufheben und was daraus basteln. Nur was? Das wusste ich sofort. Türkränze! Denn kurz vorher habe ich mich noch darüber geärgert, dass ich z.B. keinen Winterkranz habe...nur Weihnachtskränze. Aber die passen einfach im Januar nicht. Deswegen habe ich sofort meine Wasserfarben herausgesucht und die Kränze entsprechend den Jahreszeiten bemalt.



Das ganze erst mal trocknen lassen und dann die Accessoires für die verschiedenen Jahreszeiten heraussuchen. Begonnen habe ich mit dem Herbst.

Donnerstag, 9. März 2017

Geschenk für die Uri-Oma

Was ich euch heute zeige, haben wir bereits vor ca. 1 1/2 Jahren gebastelt, aber ich habe die Fotos irgendwie auf dem Computer vergessen. Schade, denn es ist ein Basteltipp, den ihr schon mit den ganz Kleinen machen könnt.

Auf die Idee für die Bastelarbeit bin ich gekommen, als ich mal wieder etwas gekauft hatte, das mit Styropor ausgepolstert war. Dabei wurden unter anderem zwei Platten benutzt, die in etwa die Größe einer Postkarte hatten. Ich habe sie gesehen und musste sofort daran denken, dass das was für meine Tochter wäre. Damals war die Kurze nämlich noch zu klein, um etwas größeres zu basteln.

Und bereits nach wenigen Tagen war es soweit. Unsere Uroma hatte Geburtstag und wir wollten sie besuchen. Aber was soll man ihr denn schenken? Mit Mitte 80 ist die Auswahl nicht mehr ganz so groß, was die Wünsche angeht. Und die Kleine wollte ihrer Uri doch unbedingt was selbst gemachtes schenken! Ein Bild wollte ich sie nicht malen lassen, denn so etwas verschenkt sie ja täglich. Also habe ich die Styroporplatten heraus gesucht und sie durfte sie ganz nach ihren Wünschen bunt anmalen.



Sonntag, 18. September 2016

Hier krabbelt´s

Ich weiß ja nicht, was eure Kinder so machen, wenn ihr spazieren geht, aber meine sammeln unheimlich gerne Sachen. Wir gehen mittlerweile schon mit kleinen Körbchen spazieren, damit auch alle Sammelstücke sicher nach Hause transportiert werden können. Letztes Jahr im Sommer haben sie dann auch  mal wieder Steine mitgenommen. Na ja...eigentlich waren sie plötzlich im Körbchen. Nach genauerem Nachfragen wusste ich, dass sie aus unserem Garten stammen...aus dem Beet, das sie eigentlich nicht betreten sollen. Die Große hatte aber eine gute Ausrede: "Wir haben Schatzsucher gespielt und das sind unsere Schätze!" Na gut...nicht aufregen...sind ja nur ein paar Steine. "Legt ihr die bitte wieder zurück?" "Nein Mama. Das ist doch unser Schatz! Den darf man nicht wieder zurück legen. Ich will damit was basteln!" Na toll. Was soll ich denn jetzt mit den unterschiedlichen Steinen basteln?
Nach langem Grübeln und Überlegen ist mir eingefallen, dass ich ja von Ostern noch die "Füße" der Schokomarienkäfer habe. Das ist doch die Idee! Wir machen Käfer!

Also los. Folgende Utensilien haben wir verwendet:



Steine, Acrylfarbe, die Füße der Schokotiere und natürlich Heißkleber.

Sonntag, 31. Juli 2016

Monatsrückblick Juli

Ich habe das Gefühl, als hätte ich erst gestern den letzten Monatsrückblick für euch geschrieben. Aber ein Blick in den Kalender sagt mir, dass der Juli wirklich schon wieder vorbei ist. Deswegen schaue ich heute mal wieder mit euch zurück, was denn da so alles zu lesen war. Und ich kann euch sagen: Der Monat hatte es echt in sich! Aber mal ganz langsam und von vorne.

Ich habe am Anfang ganz entsetzt festgestellt, dass ich euch noch gar nicht die Geburtstagstorte meiner Tochter vom letzten Jahr gezeigt habe! Das habe ich natürlich sofort nachgeholt:



Leckere Schokotorte mit Sahne und Erdbeeren. Mmmmhhh...da hätte ich jetzt durchaus auch gerne ein Stückchen. Die war wirklich sehr sehr köstlich!

Mittwoch, 13. Juli 2016

Wir basteln einen Vogel

Letztes Jahr kam meine Tochter mit einem selbst gebastelten Vogel aus dem Kindergarten nach Hause. Sie war natürlich sehr stolz darauf, aber irgendwie fand ich ihn etwas komisch...so düster. Da habe ich mir überlegt, ob wir nicht selbst so einen Vogel basteln könnten. Und schon habe ich alles zusammen gesucht und mit der Großen los gelegt. Leider habe ich die Fotos irgendwie aus den Augen verloren und erst jetzt wieder gefunden. Aber für den Basteltipp ist das ja egal, ob die Fotos schon 1 Jahr alt sind oder nicht...oder?

Hier mal ein Foto vom Originalvogel:



Dienstag, 3. Mai 2016

Wohin mit gesammelten Muscheln?

Kennt ihr das auch? Im Urlaub beschäftigt man seine Kinder stundenlang damit, Muscheln und andere "Schätze" zu suchen. Zu Hause liegen sie dann in Schachteln oder Schüsselchen herum und landen dann irgendwann im Müll. Ok, man kann kunstvolle Arrangements in der Wohnung aufbauen mit Sand und ähnlichem. Aber mit einem Kind, das gerade mal zwei ist, ist das keine so gut Idee. Es sei denn, man findet es toll, täglich mit dem Staubsauger die Reste weg zu machen. Dann kann man das gerne machen.



Ich aber gehöre nicht zu den Muttis, die Staubsaugen zu ihren Lieblingsbeschäftigungen zählen. Deshalb habe ich erst einmal überlegt, was wir mit den Muscheln anfangen könnten. Viel waren es nicht, die wir gesammelt haben im letzten Sommer, da wir nur einen Strandtag eingelegt hatten. So sind viele Bastelarbeiten schon hinfällig geworden. Und ein Mobile oder ähnliches kann ich mit meinen Mädels noch nicht basteln. Also lagen sie erst einmal in einer Schale und haben darauf gewartet, dass man etwas mit ihnen anstellt...bis dann meine Große verlangt hat, sie wolle mit Salzteig basteln. Ich musste mich entscheiden zwischen Weihnachtsdeko, Osterdeko und Urlaubserinnerungen...und habe letztere genommen.

Dienstag, 22. März 2016

Baker Ross - ein Traum für alle Bastelfans

Bereits seit mehreren Monaten lese ich gerne die Berichte auf verschiedenen Blogs über Baker Ross. Im Laufe des letzten Jahres und auch jetzt bekommt man immer wieder tolle Bastelsachen aus dem Online-Shop von Baker Ross vorgestellt. Ich habe mich sofort in diese Basteleien verliebt! Und schon im Sommer habe ich dort meine erste Bestellung getätigt. Ich konnte euch aber vorher leider nichts davon zeigen, da ein paar Sachen davon als Weihnachtsgeschenk bzw. jetzt im Januar und Februar noch als Geburtstagsgeschenk von meiner Tochter verschenkt wurden. Jetzt sind aber alle Geschenke verteilt und ich kann euch endlich zeigen, was ich gekauft habe. Hier mal der gesamte Einkauf:



Neben den Bastelsets, die ich euch gleich vorstelle, waren auch noch Bildchen zum aufkleben, Bastelkleber und Aufkleber mit im Paket. Ich werde euch aber nur die Bastelsets vorstellen.

Montag, 15. Februar 2016

Frühlingserwachen mit den Spezialitäten von Ferrero

Der Lisa Freundeskreis hat zu einem kleinen Bastelwettbewerb mit den Spezialitäten von Ferrero aufgerufen. Man konnte sich dafür bewerben und wer ausgewählt wurde, der hat ein riesiges Paket erhalten.



Ein Päckchen leckerer als das andere! Gott sei Dank habe ich mir vorher schon Gedanken gemacht, was ich basteln möchte, sonst hätte ich mich bei dem Anblick gar nicht konzentrieren können! Und auch mein Mann und meine Kinder waren nicht wirklich eine Hilfe...dauernd sind sie um das Paket herum geschlichen, um zu kucken, ob nicht doch ein Stück für sie abfällt...gerade meine Kinder lieben ja Ferrero Küsschen. Diese Haselnuss umhüllt mit feiner Schokolade und Nuss-Splittern hat es ihnen einfach angetan. Und dabei ist es egal, ob mit heller oder dunkler Schokolade...Hauptsache Küsschen! 



Donnerstag, 14. Januar 2016

Deko für den nächsten Kindergeburtstag

Ihr habt Kinder  zu Hause, die gerne basteln? Und ihr habt Kinder zu Hause, die gerne Geburtstag feiern? Dann habe ich heute einen super Basteltipp für euch: Eine eigene Wimpelkette/Girlande!



Ihr braucht dazu gar nicht mal so viel:

- ein Stück Karton
- buntes, etwas dickeres Papier
- Schere
- Lineal und Bleistift
- Kleber 
- Schnur

Wenn ihr euch alles bereit gelegt habt, dann kann es los gehen.

Zuerst fertigt ihr eine Schablone für die einzelnen Wimpel aus einem Karton an.



Die Wimpel könnt ihr so groß machen, wie ihr wollt. Ich habe zuerst einen kleinen vorgezeichnet und dann festgestellt, dass ich doch einen größeren möchte. Auf der Schablone kann man das ja noch einfach ändern.

Freitag, 8. Januar 2016

Wir basteln einen Bilderrahmen

Heute habe ich mal wieder einen Basteltipp für euch. Und zwar mal wieder einen mit Upcycling-Elementen.

Als meine Große erst rund zwei Jahre alt war, wollte sie bereits "basteln". In diesem Alter ist das ja noch etwas schwierig. Also durfte sie erst mal Sachen wie Klorollen oder ähnliches bemalen. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich mir auch neue Bilderrahmen gekauft und die Styroporrahmen, die zum Schutz dabei waren, erst einmal aufgehoben und beim nächsten "Basteltag" durfte meine Maus die Rahmen anmalen. So angemalt lagen sie dann erst mal eine Weile in der Bastelkiste, weil ich echt nicht wusste, was ich damit anstellen soll.




Donnerstag, 3. Dezember 2015

Heute basteln wir mit Müll!

Keine Angst, ich zeige euch heute keine Bilder, wo ich kopfüber in der Mülltonne hänge und nach Müll suche. Mit Müll meine ich diesmal die Überreste an Ostern oder Weihnachten. Genauer gesagt: Das Glitzerpapiere von den Marienkäfern, Schokokugeln, Weihnachtsmännern oder Osterhasen. Wenn wir die gegessen haben, dann knüllen wir sie zusammen  und werfen sie weg. Dabei kam mir aber an Ostern eine Idee: Warum nicht wieder etwas aus dem Papier basteln? Also habe ich eine Schale aufgestellt, wo jeder sein Papier zusammenknüllen und reinwerfen durfte.



Die Schale stand dann auch eine ganze Weile im Bastelschrank, da ich einfach nicht wusste, was ich basteln sollte. Fische haben wir schon einmal gebastelt (den Bericht könnt ihr hier nachlesen). Die waren also aus dem Rennen. Was dann? Da fiel mein Blick auf den gebastelten Schmetterling meiner Tochter und ich wusste was wir machen: Frühlings- bzw. Sommermotive!

Montag, 14. September 2015

Heute wird wieder recycelt

Wenn man Produkttester ist, erhält man ja durchaus das eine oder andere Paket zugeschickt. In den meisten sind als Puffer diese Plastikblasen. Bei einem Paket aber waren diese Kartonteile hier mit drin:



Meine Kinder - vor allem die Kleine - fanden diese Schnipsel ja mega klasse und haben sie sofort im ganzen Wohnzimmer verteilt. Typisch Kinder eben. Ich habe sie erst einmal spielen lassen und dann abends alles wieder aufgesammelt. Als ich bereits auf dem Weg zur Mülltonne war, habe ich mir die Schnipsel mal nochmal genauer angesehen...sahen die nicht aus wie...ja...kann man sagen...da lässt sich doch was draus basteln! Ihr versteht nur Bahnhof? Dann wartet mal ab. Ich spanne euch noch etwas auf die Folter. An was denkt ihr denn, wenn ihr so einen Schnipsel seht?



Samstag, 29. August 2015

Eule oder doch Gremlin?

Heute habe ich mal wieder einen kleinen Bastelbericht für euch. Der letzte ist ja doch schon wieder etwas her. Diesmal basteln wir aber mit etwas anderen Materialien. Als ich mit meinem Freund und jetzigen Ehemann zusammen gezogen bin, habe ich von einer Bekannten eine ganze Tüte mit Putzschwämmen und ähnlichen Sachen bekommen. Ihre Schwiegermutter hatte diese mal in Heimarbeit verpackt und noch so viele übrig gehabt. Die meisten habe ich mittlerweile verbraucht. Aber mit diesen hier wusste ich lange nicht, was ich anstellen sollte:



Ich benutze solche Vlies-Reiniger nicht. Nachdem ich neulich meine Putz-Box mal wieder ausgemistet hatte, wollte ich sie eigentlich in den Müll werfen. Aber dann dachte ich "Warum nicht aufheben und mit der Großen was basteln?". Also wanderten sie in die Bastelbox (ich weiß...sehr produktiv...von einer Box in die nächste...).

Donnerstag, 28. Mai 2015

Mama! Ich will ne Fee!

Mit diesem Satz kam meine Tochter neulich aus dem Kindergarten. Ich wollte natürlich wissen, was für eine Fee sie meint, denn in unserem rosa Universum gibt es derzeit gefühlte fünf Millionen verschiedene Feen, Elfen und Prinzessinnen zur Auswahl. "Ich will eine Basteln!" Uff...wie soll ich denn jetzt auf die Schnelle ne Fee mit ihr basteln? Ich meine...ich lasse mir ja gerne mal was einfallen...aber ne Fee...und dann auch noch so, dass sie auch eine 3-Jährige ausschneiden und basteln kann? Jetzt war guter Rat teuer. Aber gerade, als ich ihre Malsachen wegräumen und den Tisch decken wollte, fiel mein Blick auf ihren Malblock (natürlich voll mit Elfen und Feen) und ich habe ihn ganz schnell unauffällig durchgeblättert. Und ich wurde sogar fündig! Ich habe mir insgesamt 3 Bilder als Vorlage herausgesucht und wollte sie dann kombinieren.

Kurz darauf habe ich dann die verschiedenen Einzelteile auf Wellpappe aufgemalt und meine Maus durfte sie ausschneiden.



Montag, 6. April 2015

Was tun mit den Glitzerpapierchen?

Na, kennt ihr auch diese Berge an Glitzer-Einpack-Papier an Ostern oder auch Weihnachten? Jeder Schokoladenhohlkörper, jedes Ei, jede Weihnachtskugel, aber auch Ü-Eier sind damit eingewickelt. Letztes Jahr habe ich sie einfach mal gesammelt, um mit meiner Tochter zu basteln. Und auch dieses Jahr werden wir wohl etwas damit machen.

Letztes Jahr haben wir Fische ausgeschnitten und eine kleine Unterwasser-Welt zusammengeklebt:



Bevor ihr euch jetzt wundert, wie eine 2-jährige das so schön ausschneidet: Wir hatten eine Schneiden-Lernen-Schere und ich habe mitgeholfen. 

Donnerstag, 19. März 2015

Samstag, 14. März 2015

Osterkranz selber machen

Ja, die Zeit bis Ostern zieht sich etwas und deshalb musste ich mir wieder was einfallen lassen, damit meine Große beschäftigt ist. Da habe ich auf dem Blog von Jaimes Welt einen Bericht gefunden, in dem unter anderem ein toller Osterkranz gebastelt wurde. Den Bericht könnt ihr hier nachlesen. Ich fand das eine tolle Idee und habe mir sofort überlegt, wie ich diesen Kranz mit einer 3-jährigen nachbasteln könnte. Und das ist das Ergebnis:



Diesmal haben wir drei Stück gemacht. Je einer für die Omas und einen für uns.

Montag, 9. März 2015

Nochmal was für Ostern

Heute zeige ich euch mal eine Bastelei, die ich schon im letzten Frühling für Ostern mit meiner Großen gebastelt habe. 



Ihr braucht dazu folgende "Zutaten":